Aktuelles aus der Auferstehungsgemeinde

Am Sonntag, 7. März gibt es um 11 Uhr den ersten Videokonferenz-Gottesdienst in unseren Gemeinden. [...mehr]

Aus Vanuatu: Worauf bauen wir?[...mehr]

Am Aschermittwoch, dem 17. Februar 2021, beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne“. Sie steht unter dem Motto „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“. [...mehr]

Im Moment scheint vieles anders und ungewohnt. Wie schön, dass es auch in diesem Jahr eine Jahreslosung gibt.[...mehr]

So wie im jeden Jahr feiern wir die 'Woche zur Einheit der Christen' mit einem ökumenischen Gottesdienst. In diesem Jahr natürlich etwas anders.[...mehr]

Bei den Gottesdiensten hat es einige Änderungen gegenüber den Angaben in den Weihnachts-KONTAKTEN gegeben.[...mehr]

Diese Aussage Davids kommt Vikar Jan-Hendrik Eggers in den Sinn, als er sich Gedanken zum Jahreswechsel macht.[...mehr]

Wie traditionell üblich soll es auch in diesem Jahr einen gemeinsamen Jahresabschluss-Gottesdienst der katholischen und evangelischen Gemeinden in Georgsmarienhütte geben.[...mehr]

Weihnachtstüten

Im Auftrag der ev-luth. Auferstehungsgemeinde Kloster Oesede/Harderberg haben Jutta Olbricht und Hille Wruck Weihnachtstüten für Gemeindemitglieder, die im Haus Amare leben, gebracht. Fünf Tüten ging[...mehr]

... diese Worte würden bestimmt viele von uns im Moment gerne von einem Engel hören.[...mehr]

Anmeldungen zum Heiligabend sind nun nicht mehr möglich. Für die weiteren Gottesdienste in der Weihnachtszeit ist bis zum Vortag noch eine Anmeldung möglich.[...mehr]

Ein ganz besonderen Gottesdienst zum Heiligabend gibt es in diesem Jahr online...[...mehr]

Ein Moment zur Ruhe kommen und sich einlassen auf den Advent (lateinisch adventus - Ankunft). [...mehr]

Nach der aktuellen Handlungsempfehlung der Landeskirche vom 16. Dezember können wir unsere Gottesdienste am Heilig Abend und in der Weihnachtszeit wie geplant feiern.[...mehr]

neue Heimfürsprecherinnen in HAK und PGH starten mit einer tollen Aktion[...mehr]

Was bleibt von mir?

Jan-Hendrik Eggers

Liebe Leserin, lieber Leser, wer möchte nicht gerne, dass sein Name irgendwo verewigt wird? Um in der Chronik der Weltgeschichte aufzutauchen, sind unsere Namen zu unbedeutend. Unsere Taten stoßen auf zu geringe Aufmerksamkeit. Einige ritzen ihre Namen in die Rinde von Bäumen oder verewigen ihre...

[...mehr]